Finanzamt Garmisch-Partenkirchen

Finanzamt Garmisch-Partenkirchen

Das Finanzamt Garmisch-Partenkirchen wird eingerahmt von drei Gebirgsketten – das Ammergebirge im Nordwesten, das Estergebirge im Osten und das Wettersteingebirge im Süden.

Um von den Berggipfeln aus ein einheitliches Bild der Stadt zu zeigen, wurde auf dem weit auskragenden Dach eine Abdichtungsbahn aus flexiblen Polyolefinen (FPO) in der Farbe ziegelrot eingesetzt, welche ein natürliches Erscheinungsbild der Dachflächen gewährleistet.

Neben den hohen technischen Anforderungen, der Dachabdichtung der Vollholzkonstruktion, wie das geringe Gewicht, das die Statik kaum beeinflusst und der Verarbeitungsweise ohne offene Flamme, spielt auch die Nachhaltigkeit eine große Rolle.

Das gute Ökoprofil der FPO Abdichtungsbahn, bei der Rezeptur und den produktionsbedingten Eigenschaften wie Weichmacherfreiheit, hohe Witterungs- und Alterungsbeständigkeit sowie Recycelbarkeit waren ausschlaggebend für die Wahl der Abdichtungsbahn. Zusätzlich wurde auf dem langgezogenen Carport, vor dem Gebäude eine aufgeständerte Photovoltaikanlage montiert.

Aufgrund der vielen Durchdringungen und der direkt oberhalb der Abdichtungsebene montierten PV-Module wurde das Nebengebäude mit einem Flüssigkunststoffsystem ausgeführt.

Das Bauvorhaben erhielt zahlreiche Auszeichnungen – Wessobrunner Architekturpreis 2012, Oberösterreichischer Holzbaupreis 2012, Rosenheimer Holzbaupreis 2012, Deutscher Holzbaupreis 2013.

  • Bauart

    Neubau

  • Baujahr

    2008 bis 2011

  • Dachabdichtung

    FPO

  • Fläche

    3.300 / 400 m2

  • Ausführung

    mechanische Befestigung