Alle unter einem Dach

News

Branche, Inside
Foto: DUD e.V.

Alle unter einem Dach

Kunststoff- und Bitumenbahnen-Hersteller organisieren sich ab 01.01.2022 im neuen vdd Industrieverband Dach- und Dichtungsbahnen e. V.


Darmstadt, 17.12.2021 – Die Hersteller von Bitumen- und Kunststoffbahnen vereinen zukünftig ihre Expertise und vertreten gemeinsam ihre Interessen im vdd Industrieverband Dach- und Dichtungsbahnen e. V.

Als zentraler Ansprechpartner für bahnenförmige Abdichtungen präsentieren sich die Hersteller der zwei wichtigsten Abdichtungsmaterialien für Flachdächer und Bauwerksabdichtung zukünftig gemeinsam im neu ausgerichteten und umfirmierten vdd Industrieverband Dach- und Dichtungsbahnen e. V. Nachdem die Voraussetzungen der Öffnung für beide Werkstoffgruppen beim vdd erfüllt sind, löst sich der DUD e. V. mit Wirkung zum 31.12.2021 auf. Alle DUD-Mitglieder sind ab dem 01.01.2022 im vdd aktiv.
Die folgenden neuen Mitglieder aus dem Werkstoffbereich Kunststoffbahnen werden ab 2022 dem vdd angehören: alwitra GmbH, Carlisle Construction Materials GmbH, FDT Flachdach Technologie GmbH, Polyfin AG, Sika Deutschland GmbH und Wolfin (BMI Flachdach GmbH).

Zu den bisherigen Mitgliedern zählen die Bitumenbahnhersteller Paul Bauder GmbH & Co. KG, Binné & Sohn GmbH & Co. KG Dachbaustoffwerk, Georg Börner Chemisches Werk für Dach- und Bautenschutz GmbH & Co. KG, C. Hasse & Sohn Inh. E. Rädecke GmbH & Co. KG, Icopal (BMI Flachdach GmbH), MOGAT-Werke Adolf Böving Bitumen- und Dachpappenfabrik GmbH, W. Quandt GmbH & Co. KG, Soprema GmbH und Vedag (BMI Flachdach GmbH).

Entscheidend für die Erweiterung zum gemeinsamen Verband sind die Marktentwicklung der vergangenen Jahre und der Wunsch nach einem zentralen Ansprechpartner für sämtliche bahnenförmigen Abdichtungsstoffe. „Der DUD bringt seine Expertise und Erfahrung für den Bereich Abdichtungen mit Kunststoffbahnen geschlossen in den neuen vdd ein. Zukünftig wird es somit einen starken Experten-Verband für Dach- und Dichtungsbahnen geben, der sowohl unseren Zielgruppen hilfreich zur Seite steht als auch die Interessen der im vdd organisierten Hersteller gegenüber anderen Stakeholdern vertritt.“, so Georg Lind, Vorstandsvorsitzender des DUD.

Chancen durch die Erweiterung

Mit der Erweiterung und der Repräsentanz von Bitumen- und Kunststoffbahnen vergrößert sich der Aufgabenbereich des vdd auf nationaler, aber auch internationaler Ebene. Der Ausbau des Verbandes befähigt den vdd – unabhängig vom Werkstoff – als der erste Ansprechpartner für Fragen und Anliegen rund um die führenden Materialien der Flachdach- und Bauwerksabdichtung zu agieren. Dadurch erhalten Architekten, Planer und Verarbeiter zukünftig alle Informationen zu Abdichtungsthemen aus einer Hand. Auch in der Normungs- und Lobbyarbeit wird der Verband für beide Werkstoffe sprechen. Gleichzeitig verleiht diese Entwicklung dem vdd mehr Gewicht im Austausch mit anderen Verbänden der Baubranche.
Die nun durch den vdd vertretenen Hersteller stehen für 95 % der Produkte, die in den Bereich Flachdach- und Bauwerksabdichtung in Deutschland geliefert werden. Planer, Architekten, Dachdecker, Bauherren und Interessierte finden alle Informationen unter

DUD Industrieverband Kunststoff-Dach- und Dichtungsbahnen e. V.

Seit 1978 arbeiten die führenden Hersteller von Kunststoffbahnen für Dach- und Bauwerksabdichtungen im Industrieverband Kunststoff-Dach- und Dichtungsbahnen DUD e. V. zusammen. Mitglieder sind alwitra GmbH, CARLISLE Construction Materials GmbH, FDT Flachdach Technologie GmbH, POLYFIN AG, Sika Deutschland GmbH und Wolfin (BMI Flachdach GmbH).
Der DUD ist Ansprechpartner für alle Fragen rund um das Thema Abdichtung mit Kunststoff-Dach- und Dichtungsbahnen und vermittelt die Vorteile wie Wirtschaftlichkeit, Langlebigkeit und handwerkergerechte Verarbeitung.

Pressekontakt:

Adrian Dobrat
Industrieverband der Produzenten
von Kunststoff-Dach- und
Dichtungsbahnen DUD e. V.
Tel.: 0151 11595035
E-Mail: info@kunststoff-bahn.de
Web: www.kunststoff-bahn.de

Kategorien

BrancheInside