WBB-Liste 2019 – geprüfte Sicherheit für das Gründach

News

Branche
Foto: BuGG

WBB-Liste 2019 – geprüfte Sicherheit für das Gründach

Die Projektgruppe „WBB“ des Bundesverbands GebäudeGrün (BuBB) hat die neue Liste „Wurzelfeste Produkte 2019 (WBB)“ vorgelegt. In der Liste sind 85 Produkte von 32 Firmen aufgeführt, die die Prüfung nach FLL-Verfahren beziehungsweise nach DIN 13948 bestanden haben. Die Liste ist ein wichtiges Nachschlagewerk für alle Planer, die Gebäude mit einem Gründach versehen wollten. In der Projektgruppe haben Timm Ahlf von POLYFIN sowie Josef Löcherbach von alwitra und Eric Johnson von Sika als Vertreter dreier DUD-Mitgliedsunternehmen mitgearbeitet.

Dachbegrünungen bieten ein hohes Potenzial für den urbanen Raum im Speziellen und für das ökologisch verträgliche Bauen im Allgemeinen. In der Stadt können Gründächer zur Flächenentsiegelung und zur Verbesserung des städtischen Mikroklimas beitragen, in ländlichen Regionen erlauben sie eine harmonische Einbindung von Gebäuden in die natürliche Umgebung.

Eine Abdichtung unter Begrünung muss mindesten wurzelfest und sollte idealerweise auch rhizomfest sein, da nur so ein optimaler Schutz besteht und die Bepflanzung und auch ein Fremdbewuchs auf lange Sicht keine Schäden am Dachaufbau hervorrufen kann. Dieser Schutz ist bei der Anwendung für alle Arten von Abdichtungsbahnen nach der DIN EN 13948 „Bestimmung des Widerstandes gegen Wurzelpenetration“ nachzuweisen. Empfehlenswert ist der Nachweis der Beständigkeit gemäß dem FLL-Verfahren (Forschungsgesellschaft Landschaftsentwicklung Landschaftsbau e.V., Bonn). Bei der FLL-Prüfung wird noch zusätzlich unterschieden nach „mit oder ohne Rhizomfestigkeit gegen Quecke“. Werden für die Abdichtung eines Gründaches Produkte mit dem Prüfzeugnis „wurzelfest“ bzw. „wurzel- und rhizomfest“ der FLL eingesetzt, ist die Sicherheit anerkannt gewährleistet.

Der vollständige Titel der WBB-Liste lautet: „Wurzelfeste Produkte-Bahnen, Abdichtungen unter anderem mit Prüfungen nach dem FLL-Verfahren und nach der DIN EN 13948“. Im Downloadbereich der Webseite www.gebaeudegruen.info können Interessierte das Dokument kostenfrei herunterladen.

Kategorien

Branche