Urbaner Klimaschutz mit Dachbegrünung

News

Branche

Urbaner Klimaschutz mit Dachbegrünung

Begrünte Dachflächen sind zunehmend im Trend. Gerade in städtischen Regionen können sie einen wichtigen Beitrag zur Flächenentsiegelung und zur Verbesserung des Mikroklimas leisten sowie Feinstäube binden.

Der Dachabdichtung kommt bei Gründächern eine wichtige Rolle zu

Die Stadt heizt sich im Umfeld der begrünten Dächer weniger stark auf, die Lebensqualität wird besser. Das Gleiche gilt für die Luftqualität: Eine Dachbegrünung kann pro Jahr und Quadratmeter bis zu 0,2 kg Schadstoffpartikel und Staub aus der Luft herausfiltern. Durch ihre Pflanzenvielfalt bieten Gründächer einen wertvollen Lebensraum für Vögel und Insekten. Die Bepflanzung reduziert Luftschadstoffe und hält Regenwasser zurück. Das Dach muss dauerhaft dicht sein. Neben der allgemein vorausgesetzten Dichtigkeit einer Abdichtung sind Kunststoffbahnen darüber hinaus dauerhaft wurzel- und in der Regel auch rhizomfest. So können die Wurzelwerke der Pflanzen keine Schäden an der Abdichtung verursachen. Dieser Vorteil ergibt sich werkstoffbedingt. Hinzu kommt üblicherweise eine heißluftgeschweißte, materialhomogene Nahtverbindung, die dafür sorgt, dass die Nähte genauso wurzelfest sind, wie die Bahn selbst. Bei begrünten Dachflächen, die mit Kunststoffbahnen abgedichtet werden, kann das Regenwasser bedenkenlos zur Bewässerung der Dachbegrünung verwendet werden. Die Kunststoffbahnen der DUD-Hersteller enthalten keine Pflanzen schädigenden Zusätze, die emissionieren oder ausgeschwemmt werden und sich im Grundwasser wiederfinden.

Ein weiterer Vorteil von Kunststoffbahnen, die lose verlegt werden können, offenbart sich am Ende ihrer Nutzungszeit. Der Schichtenaufbau kann sortenrein zurückgebaut und dem Recycling zugeführt werden. Bei einem verklebten Dachaufbau ist dies nicht so ohne weiteres möglich. Als nachhaltige und sichere Abdichtung unter Begrünung haben sich Kunststoffdachbahnen über Jahrzehnte hinweg bestens bewährt und überzeugen auch ökologisch.

Der DUD setzt sich aktiv für die Begrünung unserer Städte ein. Weitere Informationen lesen Sie unter: “Grüne Branche wendet sich an Bundeskanzlerin Merkel”.

Kategorien

Branche